Kraxlkollektiv - über uns

Geschichte des Kraxlkollektivs

Mai 2020: Gründung

Das Kraxlkollektiv wurde im Mai 2020 von Maximilian Gemsjäger gegründet. Inspiriert durch öffentliche Boulderwände in Melbourne (Burnley Bouldering Wall) und das Stuttgarter Boulder Blöckle, war die Vision von Tag Eins: Bouldern für alle, kostenfrei zugänglich zu machen.

Eine besondere Rolle spielte die DAV Sektion USC als erster Verein, der immer an uns glaubte, und das Kraxlkollektiv früh durch die Nutzung seiner Vereinsstruktur und Bereitstellung von Versicherungen unterstützte.


April bis Juni 2021:
Bau des Lolliblock Boulders

Nach einem ereignisreichen Jahr ist es soweit: die erste Boulderwand wird gebaut! Die Betreiber Michi Kern und Lissie Kieser des Sugar Mountains stellen einen Ort und Sachspenden zur Verfügung, die DAV Sektion USC München das rechtliche Rahmenwerk und die Versicherung. Entworfen und gebaut wird der Lolliblock von zahlreichen Freiwilligen des Kollektives. Die letzte große Herausforderung stellte das Corona Produktionstief/Heimwerkerhoch und damit die Finanzierung und Verfügbarkeit der Baumaterialien da.

Bau des Lolliblocks, Boulderwand des Kraxlkollektivs

Fakten

  • Projektleitung: Hannah, Julian, Elli, Maxi
  • Entwurf: Elli
  • Finanzierung: Bezirksausschuss, Kraxlkollektiv, H&Z
  • Sachspenden: Sugar Mountain, Handwerksbetriebe
  • Graffiti: Künstlerkollektiv Der Blaue Vogel

 

Mehr zum Lolliblock


Juni bis August 2021:
Bau des Dicken Hans

Die Vorbereitung aus dem ersten Jahr macht sich bezahlt, unser zweiter Versuch für einen Boulder auf dem “Sommer in der Stadt” ist erfolgreich. Die Stadt und DAV Sektion Oberland teilen sich die Kosten für die Baumaterialien, die Arbeit wird wieder durch Freiwillige des Kraxlkollektivs verrichtet.

Fakten

 

Mehr zum Dicken Hans


August 2021:
Das Kraxlkollektiv wird eine Gruppe des DAVs Sektion München & Oberland

Das Kraxlkollektiv wird offiziell eine Gruppe in der DAV-Sektion München & Oberland. Diese Partnerschaft ermöglicht viele Synergien. Der DAV baut damit sein Angebot um einfachen und kostenfreien Zugang zum Bouldern aus. Das Kraxlkollektiv bekommt die Unterstützung eines starken Vereins im Rücken und erhöht seine Reichweite. Der DAV fördert uns mit großen Engagement, z.B. auch bei der Ausbildung von Bouldertrainern.

DAV Sektion München & Oberland

März 2023 bis heute:
Die Riesige Rosi

Die Riesig Rosi ist das bisher größte Projekt des Kraxlkollektivs. In der Unterführung an der Rosenheimerstraße wird bis Mitte 2023 eine 45m lange Boulderwand entstehen mit Neigungswinkeln von positiv bis 45° Überhang. Mit dem Bau in einer Unterführung geht endlich der Traum vom ersten Tag einer komplett wettergeschützten Wand für alle in Erfüllung.

Crowdfunding für Riesige Rosi läuft bis zum 31. Mai 2023
Crowdfunding für Riesige Rosi läuft bis zum 31. Mai 2023

Fakten

  • Projektleitung: Philipp, Katja, Maxi
  • Entwurf: Daniel
  • Finanzierung:
    • DAV Sektion Oberland
    • DAV Sektion USC
    • DAV Sektion Haar
    • Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach
    • Referat für Bildung und Sport, Kulturreferat
    • Otto-Beisheim-Stiftung
    • Edith-Haberland-Stiftung
    • WH-Schilderdienst
    • ZHS (Zentraler Hochschulsport)
  • Grafiti: Kuensterkollektiv Der Blaue Vogel
  • Kooperationspartner: Sportverein Neuperlach (SVN), Nachbarschaftstreff Trambahnhäusl

 

Mehr zur Riesigen Rosi